Besucher:

Besucherzaehler

Freundschaftskampf

Der Schützenverein Westerholt hatte die befreundeten Vereine aus Negenmeerten und Marcardsmoor zu einem Freundschaftskampf eingeladen. Der erste Vorsitzende Heinz Cuno war sichtlich erfreut, dass er eine so große Anzahl  teilnehmender Schießsportfreunde  auf dem eigenen Schießstand begrüßen konnte.

Der Wettbewerb wurde auf einer Bahn des KK-Standes ausgetragen. Wegen der großen Zahl der Teilnehmer hat man es bei einem Durchgang für die Wertung gelassen.

Dass es sich um ein wahres Freundschaftstreffen der Schützenvereine  gehandelt hat, erkannte man an der Präsentation der von den Damen des Vereins zubereiteter Salate und Beilagen sowie den Grillwürsten von „Schützenbruder Hermann“ nach der erbrachen sportlichen Leistung.

Dann ging der sportliche Leiter des Wettbewerbes an diesem Abend, Siebelt Lottmann, auf  dieses Treffen ein, das er als eine echte Werbung für den Schießsport bezeichnete. Das sei die Basis für eine Erweiterung der Anhängerzahl dieser Sportart. Dann aber konnte er bei einer Raumstille, bei der man die oft zitierte Stecknadel hätte fallen hören können, die Ergebnisse bekanntgeben.

Die Schützendamen aus Marcardsmoor belegten im Gesamtergebnis den dritten Platz, stellten aber mit Theda Linemann mit 29 Ringen die beste Einzelschützin.

Bei den Schützen wurde Johann Rademacher II aus dem gleichen Verein mit ebenfalls 29 Ringen Einzelsieger.

 

Damen

Mannschaft Ringe
Negenmeerten 100
Westerholt 94
Marcardsmoor 93

Herren

Mannschaft Ringe
Westerholt 123
Marcardsmoor 121
Negenmeerten 118